26IDreizehn: 03 – Dunkelheit

26IDreizehn: 03 - Dunkelheit

Thema 3 im Projekt 26|Dreizehn ist die „Dunkelheit“. Nun gut ein ganz schwarzes Bild würde zwar gut passen, aber Ulm bei Nacht und Dunkelheit ist nun auch wieder recht langweilig, oder? Wo ein Dunkel ist ist meist auch ein Licht oder ein heller Schein. Oder etwas helles was die Dunkelheit betont oder vielleicht auch umgekehrt die Dunkelheit die etwas helles bestärkt und hervorhebt. Bei meinem Bild habe ich die „Dunkelheit“ gewählt um etwas hervorzuheben – in diesem Fall Obstblüten an einem Baum. Im fotografischen Sinne kann man es als „lowkey“ betrachten

Links zu den Seiten:

/*the content in the_excerpt umwandeln, wenn keine bilder im archiv angezeigt werden sollen*/

26IDreizehn: 02 – Bewegung

26IDreizehn: 02 - Bewegung

Und es geht es weiter: Thema 2 – Bewegung war im Projekt 26|Dreizehn umzusetzen. Eine nicht ganz so einfach Aufgabe wie ich finde. Bewegung festzuhalten in einem stehenden Bild, so dass es nicht verwackelt aussieht kann eine Herausforderung sein. Da ich spät dran bin und mir die anderen Beiträge schon anschauen konnte habe ich mich für das obige Bild entschieden. Eher eine Aufnahme die zufällig entstanden ist. Mit Stativ und einem Blitz aufgehellt, dazu eine etwas längere Verschlusszeit bei der ich dann aus dem Bild gegangen bin. das Ergebnis ein durchsichtiges Selbstbildnis, dass meiner Meinung auch nach Bewegung aussieht.

Links zu den Seiten:

/*the content in the_excerpt umwandeln, wenn keine bilder im archiv angezeigt werden sollen*/

26IDreizehn: 01 – Licht und Schatten

26IDreizehn: 01 - Licht und Schatten

So ein neues Jahr und ein neues Projekt. Es ist Februar und eigentlich fast schon Ende Februar. Eigentlich ist das Jahr schon fast wieder herum und das Projekt hat schon begonnen. Im Projekt „26 Dreizehn“ gibt es alle 2 Wochen Aufgaben, die fotografisch umzusetzen sind. Ich habe mich erst kürzlich durch eine nette Einladung entschlossen aus meiner Winter Lustlosigkeit aufzutauchen und dort mit zu machen. Ich möchte alle Aufgaben erledigen und möchte somit die erste Aufgabe  „Licht und Schatten“ bearbeiten.

Licht und Schatten, Hell und Dunkel, Sonne und Mond, Schwarz und Weiß, Darth und Luke, Gut und Böse sind alles Assoziationen zu dem gestellten Thema: Licht und Schatten. Aus dem Thema lässt sich eine Menge machen zumal die Themen nicht weiter eingegrenzt sind. Ich hatte vorab ja schon einmal angekündigt mit meinen beiden Protagonisten R2D2 und C3PO zu arbeiten, daher habe ich mich entschlossen für das erste Thema (vielleicht auch für die anderen Themen) eben diese zu verwenden.

Mein Beitrag zum Thema Licht und Schatten ( Hell und Dunkel) seht ihr oben. Ich frage mich nur was die beiden Helden da gerade sehen. Es ist einfach zu dunkel….

Links zu den Seiten:

/*the content in the_excerpt umwandeln, wenn keine bilder im archiv angezeigt werden sollen*/

Ulmer Münsterplatz Panorama bei miesem Wetter

Ulmer Münsterplatz Panorama bei miesem Wetter

In meinem Archiv fand sich noch ein Bild vom Münsterplatz aus Ulm. Ich dachte mir ich könnte euch dieses Panorama einmal zeigen. Entstanden ist die Aufnahme ( fast 360 Grad) für ein Fotoprojekt aus dem letzten Jahr. Ich habe es damals aber nicht verwendet. Das Wetter war nicht besonders schön – dies sieht man auch an dem Grau und an den trüben Farben. Aber dafür sieht man den Münsterplatz einmal recht leer.

/*the content in the_excerpt umwandeln, wenn keine bilder im archiv angezeigt werden sollen*/

ULM – MEINE STADT GANZ NAH (Februar 2013) – “Ulmer Bars und Restaurants”

ULM – MEINE STADT GANZ NAH (Februar 2013) – “Ulmer Bars und Restaurants”

So, jetzt bin ich auch dazu gekommen mal wieder eine kleine Kollage bzw. Zusammenstellung zu dem Projekt von Czoczo zu machen: “ Meine Stadt – ganz nah“ und meine Stadt ist eben Ulm. Dieses Projekt schließt schön an Andys 2012 Projekt 12 Monate 1 Stadt an. Czoczo gibt hierfür keine spezifisches Themen vor – es sollen halt eben Kollagen werden. Ich habe mich für den Februar für einen kleinen Auszug an Restaurants, Kneipen Cafés und Bars in Ulm entschieden. Dies ist wirklich nur ein kleiner Auszug und gehören unter einigen anderen zu meinen besuchten Lokalitäten. Vielleicht komme ich noch einmal dazu eine Kollage mit weiteren zu machen. Hier meine Liste:

  • Märkleshof-Eis: Meines Erachtes mit Abstand das beste Eis in der Region. Die Märkleshöfe liegen bei 89174 Altheim/Alb und gehören der Familie Preißing. Sie machen Eis mit Zutaten die selbst hergestellt und angebaut werden. Dies schmeckt man und lässt jeden Italiener alt aussehen. Man kann das Eis entweder in der Ulmer Innenstadt genießen im „Cafe P3“ oder eben in der „Eisdiele“ in der Pfluggasse in Ulm oder eben auf den Märkleshöfen.
  • Signora Maria: Um nicht alle Italiener alt aussehen zu lassen möchte ich hier das italienische Feinkostgeschäft Signora Maria nennen. Neben den Produkten zum Kaufen kann man hier sehr gemütlich sitzen und allerlei italienische Spezialitäten genießen: Wein, Pasta oder Anti-Pasta. Mit Sicherheit nicht der günstigste Italiener, sicherlich aber geschmacklich einer der besten den man in Ulm finden kann. Man findet Signora Maria aus der Stadt (Fußgängerzone kommend)  hinter dem Münster wenn man rechts am Ulmer Münster vorbeigeht.
  • Coffee Fellows: Biegt man nun vor der Signora Maria nach rechts in die Gasse Richtung neue Mitte ab, so sieht man gleich auf der rechten Seite das Coffee Fellows. Es ist zwar eine Kette aber man bekommt hier sehr gute verschiedene Cafe Spezialitäten. Für den kleinen Hunger gibt es verschiedene Kuchen und eine große Auswahl verschiedenst „belegter Bagels“.
  • billbar: Hat man sich im Coffee Fellows gestärkt und wendet sich wieder rechts kommt man direkt auf die „Neue Mitte“ Ulms und dem Weishaupt Museum zu. Vorab kann man noch einen kleinen Absacker in der sehr puristischen und modernen (leicht versnobbt) „billbar“ trinken. Ich mag so etwas. Im Anschluss daran ist ein kleiner Rundgang im Museum sehenswert. Wenn man nun immer noch Hunger hat geht man weiter Richtung Fischerviertel auf die andere Seite der neuen Mitte. Hier hat man eine Vielzahl an Möglichkeiten etwas zu essen und zu trinken. Hier gibt es das Ratskeller – das rote Rathaus (hier kein Foto).

(mehr …)

/*the content in the_excerpt umwandeln, wenn keine bilder im archiv angezeigt werden sollen*/

Fasnet-Umzug in Ehingen am 03-02-2013

Fasnet-Umzug in Ehingen am 03-02-2013

Wie schon im meinen letzten Artikel angekündigt nun endlich mal ein paar Fotos vom Umzug in Ehingen dieses Jahr. Mit gut 2 Wochen Verspätung  hoffe ich dennoch das ein paar Leute sich auf die Suche machen und den Artikel finden und vielleicht auch sich selber.

Dieses Jahr habe ich mir zwei Umzüge angeschaut. Den einen in Donzdorf. Der hat mir ehrlich gesagt nicht sonderlich gut gefallen. Es ist eben kein typisch schwäbisch allemanischer  Fasnet Umzug. Den zweiten Umzug dieses Jahr hab ich in Ehingen am 03.02.2013 angeschaut. Es waren gut -5°C und wenn man so 2-3 Stunden steht und zuschaut wird es trotz warmer Kleidung arg kalt. Ich hatte wirklich das Problem, dass es mir schwer gefallen ist nach 2h beim Fotografieren das Auge zu zukneifen. Ich habe dann mit dem Fotografieren aufgehört. Aus den dennoch ca. 700 Aufnahmen habe ich euch mal ein paar schöne herausgesucht. Auf einem Foto kann man entdecken das nicht immer nur Kamelle geschmissen werden –  mal schauen ob ihr entdeckt was ich meine.

Hier noch der Link zur Narrenzunft und deren Gruppen: klick .

Hier geht’s zur Gallerie und den Bildern:

/*the content in the_excerpt umwandeln, wenn keine bilder im archiv angezeigt werden sollen*/

Fasnet in Ehingen am 03.02.2013 – Vorabbild

Fasnet in Ehingen am 03.02.2013 - Vorabbild

In letzter Zeit habe ich mich ja etwas rar gemacht was Fotos angeht. So wirklich sind Lust und Motion noch nicht wiedergekehrt. Dennoch bin ich gestern einmal unterwegs gewesen. Im Schwabenland ist ja Fasnet Zeit – eine Woche noch. Dieses Jahr war es für mich in Ehingen der erste Umzug (und wahrscheinlich auch der ein-zigste) den ich besuch t habe. Ziemlich kalt war es – zumindest wenn man 3h in der kälte steht. Nach dem ich dann nicht mal mehr das linke Auge vor Kälte hab zukneifen können, sind wir wieder nach Hause gefahren. Rund 700 Aufnahmen habe ich gemacht. Diese werde ich dann hier bei Gelegenheit und in den nächsten Tagen zeigen. Vorab mal ein Foto von einer recht hübschen Hexen Maske.

In diesem Sinne

singlemalt76

 

/*the content in the_excerpt umwandeln, wenn keine bilder im archiv angezeigt werden sollen*/