Sonnenstrahlen im Photoshop – Erste Bearbeitung eines Bildes durch Lichtintegration

Sonnenstrahlen im Photoshop - Erste Bearbeitung eines Bildes durch Lichtintegration

Ich habe mal wieder versucht mich ein bisschen weiter zu bilden, denn ich habe ein Bild mit Sonnenstrahlen aufgewertet – zumindest war das der Plan. Das Bild selber habe ich vor ein paar Wochen in Konstanz fotografiert. Verwendet hab ich das Tokina 11-16mm f2.8 Objektiv an meiner 7D. Der Platz den ich fotografiert habe ist der Konstanzer Münster Platz, an dem auch die genannte Kathedrale steht. Das Ausgangsbild ist aus einer Belichtungsreihe von 3 Bildern freihand entstanden, welches ich in HDR Efex pro in eine DRI Foto umgerechnet habe.

In einem weiteren Schritt habe ich nun versucht ein paar Lichtstrahlen in das Bild einzuarbeiten unter Berücksichtigung des natürlichen Lichteinfalls von oben links im Bild. Die genauen Schritte möchte ich hier erstmal nicht näher beschreiben, denn es gibt zu genüge Tutorials im Netz die dies beschreiben. Ich habe dazu das video2brain Tutorial verwendet. Ihr könnt dies hier nachschauen.

Ich möchte eigentlich erstmal nur die grobe Vorgehensweise erläutern:

  • DRI Bild erzeugt.
  • Bild aus Lightroom in Photoshop geladen.
  • Ebenenkopie erzeugt (Shift-J).
  • Neue Einstellungsebene mit Verlauf.
  • Verlaufsebene: Verlaufsart Rauschen mit ca. 50% Glättung.
  • Verlaufsebene: RGB auf HSB und dort den Farbbereich auf s/w anpassen.
  • „Verlaufsart radial“ und dann mit der Maus die Verlaufsart einstellen/verschieben.
  • Mit einer „Ebenenmaske“ und einem „Weichen Pinsel“ die Schatten aus dem Bild ausmaskieren.
  • Die Verlaufsebene auf Negativ Multiplizieren stellen.
  • Mit einer „Schnittmaske“ auf die Verlaufsebene die Gradationskurve einstellen um die Lichtstrahlen zu justieren.
  • In der gleichen Gradationskurve die Blautöne absenken um ein wärmeres Licht zu generieren.
  • Letzten Endes noch die Deckkraft in der Ebene anpassen.
  • Zum Schluss noch eine Dynamik Ebene dazu und die Werte erhöht, damit die Farben wieder kräftiger zur Geltung kommen.

Das wars und fertig ist das Bild. Den vorher nachher Effekt seht ihr, wenn ihr mit der Maus über das Bild fahrt.

2 comments

  1. Ein schönes Experiment! Allerdings scheint mir die Richtung der Sonnenstrahlen nicht ganz dem natürlichen Licht zu entsprechen. Die Schatten zeigen, dass das Licht von der Seite (links) kommt. Die Strahlen suggerieren jedoch, dass das Licht fast frontal kommt, da es bis in die Schattenbereiche reicht. Letzteres wirkt dann etwas unnatürlich. Kannst ja mal versuchen das Licht noch mehr von der Seite kommen zu lassen.

    • Hallo Jens,
      ja und nein. Erstmal viele Dank für die Kritik, denn ohne gehts einfach nicht und wir wollen ja alle was lernen so auch ich. Alles schön reden an sich ist auch nicht so meins, von daher finde ich es gut. So extrem falsch finde ich das Licht nicht unbedingt. Wobei du schon irgendwie Recht hast, es könnte schon noch etwas mehr von der Seite kommen. Ich werde es die Tage noch einmal versuchen anzupassen und dann hier einstellen. Für ein reales Bild sind die Sonnenstrahlen meiner Meinung auch etwas zu stark geraten 🙂 – als selbst Kritik sozusagen. Da das Bild aber ein HDR mit nem leicht gemalten Touch ist, lass ich meine eigene Kritik mal so durchgehen.

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *.