Monochromatischer Mittwoch – 16 – KW43

Monochromatischer Mittwoch - 16 - KW43

Heute die Bilder der KW43. Schaut euch die Bilder an.  Bei allen anderen aber auch und schreibt fleissig Kommentare auf den verschiedenen Blogs.

Zu meinem Bild:

Hier die Aufnahme des Riesenrads in Basel. Die Aufnahme ist auch schon ein paar Tage alt. Es war nicht das allerbeste Wetter, so dass das Farbbild eigentlich nach nichts aussieht. Das s/w hingegen finde ich sehr gelungen.

Wenn ihr die einzelnen Bilder der jeweiligen Teilnehmer anschauen wollt, dann geht auf die Teilnehmer Seite:

Teilnehmer Seite: http://blog.j-re.de/?page_id=1748

Hier die Bilder der KW41 ( flickr)

[flickr-gallery mode=“search“ tags=“KW43″ group_id=“1966424@N25″]

Hier die Bilder der Teilnehmer die nicht Flickern wollen:

Wenn ihr noch teilnehmen wollt, dann bitte auf dieser Seite anmelden. Einstieg ist jederzeit möglich:

http://blog.j-re.de/?page_id=1659

Themen und Beschreibung hier:

http://blog.j-re.de/?page_id=1659

6 comments

  1. Hallo Jan,
    in B/W wirkt ein Riesenrad plötzlich gar nicht mehr fröhlich, lustig. Die Wirkung ist eher verhalten, nachdenklich, melancholisch. Schon erstaunlich, was Farbe bewirkt!

    Lieben Gruss
    moni

  2. Ein Hammer Foto und ich bin sicher das es nur in SW oder bei Sonnenuntergang funktioniert, du hast es also richtig ausgewählt.

    Lg,
    Rewolve44

    • Ich denke auch. Ich kann mich nicht mehr erinnern zu welcher Uhrzeit das war. Aber das allerbeste Wetter war es nicht, das weiß ich noch. Ein bischen Düster ist es schon. Irgendwie erinnert mich
      es an: “ Die dreibeinigen Herrscher“ Nicht das direkt was damit zu tun hat… nur irgendwie erinnert es mich.

  3. Das Riesenrad ist toll gelungen. Ist eine klassische SW-Aufnahme, die einfach nicht in Farbe sein sollte. Dazu passt natürlich gut, dass der Himmel eine schöne Struktur aufweisst und nicht einfach nur grau ist.
    Sprich ein tolles Bild, was mir persönlich deutlich besser als die Effektversuche der nachfolgenden Bilder gefällt (auch wenn dies sicher Geschmackssache ist).

    • Hallo Jens,
      ja letzten Endes ist Kunst oder Fotografie als Form der Kunst immer eine Sache des eigenen Geschmacks. Ich finde Fotografie muss nicht immer genau der Realität entsprechen. Es darf durchaus auch einmal der künstlerische Aspekt betrachtet werden. Ich persönlich mag die Bearbeitung und mir gefällt der Stil Richtung Malerei die gegen den Fotorealismus wirken. Aber wie du eben schon angemerkt hast, es ist eine Sache des Geschmacks und über den lässt sich nicht streiten. Momentan ist es eine Phase von mir – bin aber eben auch dankbar wenn jemand sagt, wenn es einem nicht gefällt. Dies sein erlaubt und erwünscht. Dementsprechend ist mein Kommentar auch keine Verteidigung sondern eine Erklärung….

  4. Hallo Jan,
    super s/w Foto.
    Wolkiger Hintergrund und dann das Riesenrad – PERFEKT.
    Auf den Ersten Blick wirkt es auf mich wie ein Scherenschnitt.
    Sollte mal öfters wieder bei dir vorbeischauen.
    LG Klaus

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *.