Lightroom Multi Export Plugin

Lightroom Multi Export Plugin

Habt Ihr auch schon mal das Problem gehabt, dass Ihr euer bearbeitetes Bild (oder Bilder) aus dem Lightroom heraus gerne in mehrere Formate exportieren möchtet? Ich habe das Problem eigentlich immer. Ich möchte gerne meine bearbeiteten Bilder gerne in mehrere Formate und Ausgabe-Vorgaben exportieren – eines mit (1) langer Kante 800Pixel, eines mit (2) langer Kante 1600Pixel und eines in (3) voller Auflösung. Alle drei Formate möchte ich dann jeweils mit nem (a) Wasserzeichen schwarz, mit nem (b) Wasserzeichen weiß) und (c) eines ohne Wasserzeichen exportieren. Hinzu kommt, dass ich dann zusätzlich das bearbeitete Bild in voller Auflösung direkt im Ordner haben möchte in dem auch die Rawdateien liegen.

In Lightroom müsste ich von Haus aus jetzt zehnmal Mal den Export Dialog aufmachen und das gleiche Bild zehnmal mal in die verschiedenen Formate bzw. Export-Vorgaben exportieren.

Dies ist natürlich umständlich und auch nicht gerade dem Workflow förderlich.

Abhilfe: Rob Cole’s Export Manager – link

Das Plugin ist kostenfrei. Die Installation ist relativ einfach. Man entpackt das Paket und bekommt einen Ordner names:

 rc_ExportManager_(Irplugin)_v3.0.2  

Innerhalb des Ordners liegt ein zweiter Ordner. Dieser ist später zu verwenden.

ExportManager.lrplugin 

Exkurs

Ich persönlich verwende aktuell Windows 7. Um schnell auf die Lightroom Struktur und die Ordner zugreifen zu können in dem die Presets etc. liegen habe ich den Pfad

 C:\Users\<Username>\AppData\Roaming\Adobe\Lightroom

in eine Bibliothek aufgenommen, so dass ich immer schnell darauf zugreifen kann:

Bibliotheken

In einem selbst angelegtem Unterordern  _others kopiere ich verwendete plugins und zips rein, so dass ich für LR und die Adobe Produkte nur noch diese Struktur sichern muss um bei einer Neuinstallation wieder alle Einstellungen parat zu haben.

Das Export Plugin kann ich wie folgt recht einfach integrieren. Öffnet den Lightroom und geht in das Menu:

Datei/Zusatz-Modulmanager 

im folgenden Dialog geht ihr unten links auf den Button „Hinzufügen“ und wählt  den

ExportManager.lrplugin 
 Ordner aus. Es sollte dann wie folgt aussehen:

Zusatz Modulmanager

Ihr braucht hier vorerst nicht einzustellen. Als nächstes öffnet ihr den Export Dialog aus. Dieses könnt ihr wie gewohnt mit rechter Maustaste auf ein Bild klicken und dann „Exportieren/Exportieren“ wählen oder im Menu „Datei/Exportieren“ auswählen. Im folgenden Fenster Dialog wählt ihr dann oben: Exportieren auf: „Export Manager“:

Eine Datei exportieren

Unter den Export Manager Settings könnt ihr jetzt eure „Export-Vorgaben“ auswählen, die der Reihe nach abgearbeitet werden sollen. In dem Beispiel oben seht ihr meine Export-Vorgaben die ich ganz am Anfang einmal aufgezählt habe. Jede einzelne Export-Vorgabe müsst ihr vorher entsprechend in Lightroom festgelegt haben. Habt ihr nun den ExportManager  konfiguriert könnt ihr diese „Einstellung“ als eigene Export-Vorgabe neu abspeichern ( hier: MES-JPG-all):

Eine Datei exportieren_1

Nun könnt ihr automatisiert (quasi als Batch) wie gewohnt rechte Maustaste auf das Bild und „Exportieren/MES-JPG-all“ damit alles Exporte der Reihe nach ausführen lassen. Die entsprechende Ordner Struktur müsst ihr euch allerdings vorher überlegen und dann in den einzelnen Export-Vorgaben angeben.  Meine Bilder erscheinen dann in folgender Struktur:

Struktur

 

So, ich hoffe ich konnte euch damit ein wenig helfen und euch das Leben erleichtern. Wenn euch das Plugin gefällt dann spendet doch ein paar Euronen an Rob Cole. Er hat es verdient – wie ich finde.

 

3 comments

  1. Das ist mal echt ein hilfreicher Tip! Habe ein ähnliches problem mit den verschiedenen Varianten! Das lässt sich so super lösen.
    Danke
    Markus

  2. Hi!

    Also ich hab ein ähnlich gelagertes Problem, es aber mit „out-of-the-box“-Mitteln von Lightroom gelöst.

    Meine Anforderung war:
    das Foto mit Breite 1024 in den Qualitätsstufen 60 und 80 (JPG) zu exportieren – und natürlich unterschiedlich benannt. Optional zuschaltbar: Qualität 100, sowie die selben drei Qualitätsstufen in voller Auflösung (je nach Anlassfall, zB wenn die Fotos per DVD verteilt werden)

    Ich hab das ganze mittels Veröffentlichungsdienst -> Festplatte gelöst. Der Dialog entspricht dort soweit ich weiß 1:1 dem Export-Dialog, man kann unterschiedliche Wasserzeichen nutzen, usw…

    Einziger „Nachteil“: Wenn ich zB 1024 in allen 3 Stufen haben möchte, sowie das selbe in 1:1 Auflösung, dann muss ich alle Fotos insgesamt in 6 Veröffentlichungsdienste schieben und 6x auf „Veröffentlichen“ klicken… aber das ist in Summe ein Arbeit von wenigen Sekunden…

    lg Michael

    • Auch keine schlechte Lösung. Auf diese bin ich so erstmal nicht gekommen. Allerdings wollte ich das 6 mal klicken vermeiden. Denn dann könnte ich auch 6 mal die Export Vorgaben aufrufen – Geht ja im Prinzip auch sehr schnell mit ein paar wenigen Klicks. Aber durchaus auch eine Möglichkeit. Auch ist der Veröffentlichungsdienst mit anderen Modulen kombinierbar. Immer her mit neuen Ideen und Anregungen. Dann kann sich jeder hier das passende raussuchen.

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *.