St. Michael’s Cave auf Gibraltar…

St. Michael's Cave auf Gibraltar...

…oder sagt man da besser „in“ Gibraltar, denn die Tropfsteinhöhle liegt ja bekanntlicher weise in dem Gibraltar Felsen. Na ja, so wichtig ist es ja nun auch wieder nicht.

St. Michael’s Cave oder auch Old st. Michael’s cave werden die Tropfsteinhöhlen auf Gibraltar genannt. Gibraltar ist britische Kronkolonie und die Höhlen liegen innerhalb des 300 Meter hohen Gibraltar-Felsens.  Laut Alonso Hernández del Portillo, der erste Historiker Gibraltars, ist Name der Tropfsteinhöhle  von einer ähnlichen Grotte in Monte Gargano in der Nähe der Wallfahrtskirche von Monte Sant’Angelo in Apulien worden (wo der Erzengel Michael erschienen sein soll) abgeleitet worden.

Enstanden ist die Höhle durch sickerndes Regenwasser welches langsam über Jahre hinweg durch den Kalkfelsen geflossen ist. Durch diesen Jahrtausende lang andauernde Prozess der Riss- und Auswaschung der Felsen sind die Höhlen gewachsen. Zahlreiche Stalaktiten und Stalagmiten sind durch das Waschen und Tropfen von gelösten Kalksandsteinen dabei entstanden.

Heute kann man die Höhle besichtigen und wird für Konzerte verwendet. Dies ist sowohl akustisch als auch ein sehenswerter Genuss, wenn man die Möglichkeit hat eine Vorstellung mit zu erleben.

Im folgenden ein paar Bilder der Höhle:

2 comments

  1. Hallo Jan,
    Farben und vor allem die Formen sind echt begeisternd!
    Bei den Lichtverhältnissen hast Du wirklich bemerkenswerte Foto gemacht.
    Lieben Gruß
    moni

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *.