[Technik] – Makro mit Achromatischer Nahlinse

[Technik] - Makro mit Achromatischer Nahlinse

… hier mal ein Foto was zu der Kategorie & Ähnliches passt. Ein richtiges Makro gibt es in dem Sinne ja nicht, es sein denn man definiert einen Abbildungsmaßstab von mindestens 1:1 als Makro.

Ein bissl. Prosa zum Thema:  Makro 24-105L + Achromaten vs. 100mm L Makro (beide Canon)

Das ist es hier nicht, also ein 1:1 Abbildungsmaßstab. Es kam eine 8fach Dioptrin achromatische Nahlinse zum Einsatz. Dies in Kombination mit meinem 24-105L. Die Kombination aus Achromat und L Linse  von Canon liefert doch erstaunlich gute Ergebnisse. Wenn man nicht gerade von morgens bis abends Makros fotografiert ist diese Kombination weitaus günstiger als das CANON 100mm L Makro. Mmh eigentlich nicht ganz korrekt, aber dahingehend  dass das 24-105er als Allround Immerdrauf -Objektiven guten 1000er kostet und der Achromat 100€,  so ist die Erweiterung zum Makro eben nur ein 100er und nicht die Anschaffung eines 100mm L für rund 800€.  Dieses ist zwar in gewisser Weise unschlagbar, aber eben auch recht teuer. Das Argument: Es hat aber eine Offenblende von f2.8 im Gegensatz zum 24-105L von f4.0 muss kein Argument sein, denn die Schärfentiefe bei 2.8 ist verdammt gering und es gehört viel Erfahrung dazu, diese dann auch gekonnt einzusetzen. Das 100mm L eignet sich ebenfalls sehr gut als Portraits Objektiv.

Lange rede kurzer Sinn, beide haben seine „Daseins“ Berechtigung. Vor allem finde ich, dass sich ein Achromat Linse durchaus sehr gute Ergebnisse für seinen Preis liefert und durchaus eine Überlegung wert ist.

Links zum Thema:

http://www.makro-forum.de/

http://de.wikipedia.org/wiki/Makrofotografie

http://de.wikipedia.org/wiki/Achromat

http://www.scandig.info/Makrofotografie.html

 

Weitere Links zum Thema folgen…

 

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *.