Februar – 12 Monate-1 Stadt-2012 – Thema: Brücke

Februar – 12 Monate-1 Stadt-2012 - Thema: Brücke

Diesmal ist das Thema “ Brücke“ gewählt worden. In Ulm hat es so einige Brücken. Man denkt jedoch automatisch an die „Neutorbrücke“ in Ulm. Diese Brücke wurde 1906/1907 von der Maschinenfabrik in Esslingen erbaut. Der Konstruktionstyp ist eine „Hohlkastenbrücke“ und die Tragswerkplanung stammt von „Levi und Büttner“. Ich würde euch gerne ein bisschen mehr berichten, allerdings habe ich nicht sonderlich viele Informationen zu der Brücke gefunden.

Ich habe verschiedene Bilder von der Brücke gemacht. So richtig überzeugt bin ich von keinem der Bilder, aber es ist auch nicht immer ganz so einfach bei Verkehr und Lichtgegebenheiten den richtigen Winkel zu finden. Eine Aufnahme mit Ulmer Müster im Hintergrund war am Wochenende nicht möglich, denn es war einfach zu diesig. Ich hab mal ein paar Aufnahmen rangehängt.

Hier der Link zum Thema bei Andy:
http://andy-berlemann.de/2012/02/01/12-monate-1-stadt-2012-thema-februar/#comment-342

Link zu meiner Übersicht des Projektes:
http://www.j-re.de/blog/?p=612

15 comments

  1. @czoczo,
    ich hab fast nur das 24-105L IS USM verwendet. Allerdings das Bild was ich hier als Aufmacher gewählt habe ist das Tokina 11-16mm. Das Tokina ist eigentlich so ziemlich das beste Weitwinkel Objektiv was du für Canon bekommen kannst in dem Bereich. Die Aufnahmen sind alles HDR Bearbeitungen aus einer Belichtungsreihe mit 3 Aufnahmen -3EV,0, 3EV und dann entwickelt in Photomatix 4 Pro. Hab versucht die Bearbeitung so real wie möglich zuhalten. Wenn man jedoch genauer hinschaut sieht man dich recht viel Details und das macht das HDR aus, aber das weißt du ja, denn deine HDRs sind ja durch die Reihe weg klasse. Dachte mir ich schreibe es hier noch einmal und vielleicht liest es jemand, der sich dafür auch interessiert. Das restliche Finetuning ist das wie üblich im Lightroom entstanden….
    Grüßle

  2. Die erste Aufnahme und die Aufnahmen vom Geländer gefallen mir sehr gut. Sie zeigen etwas interessantere Perspektiven, als die üblichen Brückenfotos.
    Vg, Jens

  3. Einfach Fantastische Aufnahmen …
    meine Favoriten ist die erste Aufnahme ( Grosse )
    ist einfach Fantastisch vor allem die Perspektive und Qualität des Bildes selbst . Was für Objektiv hast Du dort genutzt?

    Aber ausser diesen Bild gefällt mir das 3 Bild ,
    Dort ist ein Stimmung die ich sehr selten ins Bild bekomme . Ich glaube ich muss Anfangen ein wenig mit den Bildern zu „Spielen“
    Aber auch die Perspektive … gekonnt gewällt

  4. Hallo Jens,
    ja vielleicht sind doch ein zwei Aufnahmen dabei die anders sind als die anderen Aufnahmen.
    Grüße Jan

  5. Danke für die Infos .
    Damals wo ich meine SIGMA 10-20mm gehollt habe auch Tokina in viesier gehabt . Wiso aber habe ich SIGMA gewöllt … vieleicht war die Marke mir besser bekannt 🙂
    zu deinen Bearbeitung … eine Faine HDR – Perfekt !
    meine versuche mit HDR lommen immer mit einen Kitcjigen ergebniss zu ende . Wie ich sehe muss ich ein wenig mich mehr mit der Technik befassen .
    Deine ergebnisse sind einfach Briliant – gratuliere

  6. So eine schöne, alte Brücke! Und doch scheint sie nicht mehr so gut gepflegt zu werden, und dann auch noch Grafittis, schrecklich!
    Aber so etwas kenne ich auch von hier!
    Deine Fotos sind toll geworden, mir gefallen vor allem die sepia und s/w-Aufnahmen, die passen so gut zu der Brücke!
    LG
    little.point Claudia

  7. @czoczo:
    Wenn man es mal halbwegs realistisch sieht machen ja nicht die Objektive das Bild sondern das/dein Auge. Ich glaube nicht, dass ich – wenn ich das Sigma verwendet hätte – einen großen Unterschied hätte sehen können.
    Es ist schwer realistische Bearbeitungen mit HDR hinzubekommen. Meist bringt es schon viel, wenn man nicht ganz so extreme Belichtungsunterschiede verwendet: Probiere halt mal mit +-2EV. Ich schicke dir gerne mal ein Preset für Photomatix als Vorgabe.

    @little.point Claudia
    Mmh. Ich weiß nicht, ich finde sie hat Charme dadurch das sie so aussieht. Sie ist nicht gesperrt und wird für den täglichen Verkehr genutzt. Schade ist in der Tat, dass – wie fast überall – Schmierereien zu sehen sind. Ich finde zwar Graffities gut, wenn sie gut gemacht sind und hinpassen, z.B. bei maroden Gebäuden, aber so Tags sind echt mies…..

  8. Ich finde die ganze Serie super gelungen!
    Besonders die s/w-Bilder gefallen mir sehr!
    Das WW-Objektiv habe ich mir auch schon einmal ausgeliehen – ich liebäugle aber mehr noch mit dem 24-105er, das du auch verwendet hast. *seufz*
    Viele Grüße
    Anke

  9. @An-Kas
    Vielen Dank für die Blumen. Das 24-105 ist ein wirklich feines Objektiv. Ich nutze es als „Immerdrauf“ und für den Urlaub. 90% der Fotos im Urlaub mache ich mit den gegebenen Brennweiten. Ich benötige selten mal ein Tele. Es fehlt mir halt eher meist im WW Bereich, da an einer Crop Kamera 24mm nicht weit genug ist, gerade dann wenn man in der Statd unterwegs ist und Gebäude fotografieren will. Dennoch finde ich die Anschaffung seinen Preis wert, denn so ein Objektiv halt ja auch 20 Jahre, wenn man gut damit umgeht. Wenn du mehr Portraits fotografieren willst, ist es allerdings nicht lichtstark genug, da würde ich dir dann eher zum 24-70 2.8 L raten. Weniger Brennweite, aber höhere Lichtstärke und mehr Freistellungspotential bezüglich der Tiefenschärfe….

  10. Hallo Jan,

    dein Brückenbild habe ich schon abend bewundert, a) weil ich solche Stahlkonstruktionen liebe udn b) weil deine Aufnahme das Thema wunderbar umsetzt. Aber auch die anderen Aufnahmen sind klasse. Mir gefällt das scheinbare Durcheinander von Gleisen, Leitungen und Häusern, wo die Brücke fast in der mitte verschwindet (ohne ICE), und daneben das S/W-Bild mit dem Münster im Hintergrund auch sehr gut,

    liebe Grüsse Kalle

  11. @kalle
    Vielen Dank, aber ich finde – wie ich auch schon geschrieben hab – deine Umsetzung auch gelungen.
    Grüße zurück

  12. Klasse Foto, interessante Brücke.
    Kommt mit dem WW Objektiv gut rüber.
    Mein Favorit ist allerdings Nr. 13.
    SW oder fast schon Retro mit dem Münster und den Baukränen – Perfekt.
    Viele Grüße Klaus

  13. Wow, das ist ja mal ’ne Brücke. Am besten gefallen mir die Bilder 3,15 und 17. Aber mein absoluter Favorit ist das Bild 13. Da blieb ich hängen. 🙂

  14. @klaus, schleefy und Christian,
    vielen Dank für die Blumen 🙂 Vielleicht sage ich auhc mal meine Lieblingsbilder: Das Titelbild (sonst wäre es nicht das Titelbild. Und dann 3 , 5 und 17. Bin übrigens ca. 1.5h Stunden um die Brücke rumgelaufen und hab Fotos gemacht. Die Leute gucken schon immer etwas komisch wenn man mit Stativ unterwegs ist.

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *.