Weißkopfseeadler im Zoo hannover

Weißkopfseeadler im Zoo hannover

Heute habe ich euch mal eine Bearbeitung meines Weißkopfseeadlers online gestellt. Die Aufnahme ist schon ein paar Tage alt und wurde im Zoo in Stuttgart aufgenommen. Ein paar Infos zum Weißkopfadler habe ich auch gefunden. Hier nur mal die allgemeine Beschreibung. Details könnt ihr im Wiki nachlesen. Ich stelle euch einmal den Link rein.

Weißkopfseeadler sind nach dem Kalifornischen Kondor die größten Greifvögel Nordamerikas. Ihre Körperlänge beträgt 70–90 cm, die Flügelspannweite 1,80–2,30 m und das Gewicht 2,5–6,3 kg. Proportionen und Gefiederfärbung ähneln sehr dem Seeadler, die Färbung des Weißkopfseeadlers ist jedoch deutlich kontrastreicher. Der Kopf und der Hals (Name!), der Schwanz und die Unter- und Oberschwanzdecken sind weiß, Körper und Flügel sind dunkelbraun. Füße, Schnabel, Wachshaut und die Iris der Augen sind hellgelb. Die flüggen Jungvögel ähneln sehr den Jungvögeln des Seeadlers, sie sind braun mit dunkelgrauem Schnabel und brauner Iris. Beste Unterscheidungsmerkmale zum jungen Seeadler sind die weißen Achselfedern und der weitgehend ungefleckte Bauch.

(Quelle: Wikipedia unter GPL: http://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9Fkopfseeadler)

10 comments

  1. Sehr schön Jan!
    Da ich ja jetzt auch endlich ein 70/300 habe muss ich dringend mal wieder einen Zoo besuchen.

  2. Jau,
    wir wollen auch mal wieder in den Stuttgarter Zoo…vielleicht können wir dann gemeinsam gehen 🙂 dann brauchen die Frauen nicht die ganze Zeit daneben stehen und zuschauen wie wir fotografieren 🙂

  3. Hallo Jan,

    ein tolles Bild! Gefällt mir wirklich gut.
    Du schreibst, es ist nachbearbeitet. Was hast du an dem Bild bearbeitet bzw. welche Teile sind direkt so aus der Kamera? Hier mal meine Vermutung:
    -Vignette hinzugefügt
    -Hintergrund noch weiter weichgezeichnet (da er wie ein Bewegungsunschärfefilter aussieht – was aber sehr gut passen würde)
    -Ggf. die Aufhellung auf dem Flügel (wobei dies auch ein Lichtfleck aus natürlicher Beleuchtung sein könnte)

    Wie gut liege ich mit meiner Vermutung? Wenn ich richtig liege, hast du ein gutes Bild ebenso gut bearbeitet. Wenn das alles nicht gemacht wurde, ziehe ich noch mehr meinen Hut!
    Vg, Jens

  4. Hallo Jens,
    ich hab ein bischen nachgearbeitet.
    1) Vignettierung zugefügt – korrekt
    2) Dann den Schwarzwert erhöht
    3) Kontrast erhöht
    4) Nachgeschärft
    … das wars, kein Filter, keine Unschärfe

    Der Rest ist out of the Cam. Es war ein wahrscheinlich ein Zufall von brachial gutem Licht und Glück 🙂

  5. PERFEKT Bearbeitung ergebniss Supper Bild . Die HG Unschärfe wirkt sehr Interessant und verleit dem Bild ein zusätzliche kick .

  6. @czoczo
    also ich habe am Hintergrund nichts gedreht. Ich hab mich allerdings auch gefragt wie der so zu Standa kam. Ich denke mal: 1) starkes Licht durch die grünen Blätter der Bäume 2) eine Art Polarisations Effekt durch das Laubdach 3) lange Brennweite und 4) Bokeh des alten Teles, was am 200mm eigentlich nichts mehr bringt… uuuuund 5) Glück

  7. Ein echt tolles Foto, das Motiv ist super gewählt weil es denn ganzen Stolz des Adlers zeigt.
    Die Hintergrund Auswahl gefällt mir auch sehr weil sie nicht vom Motiv ablenkt.

    Lg,
    Rewolve44

  8. @Rewolve44
    Den Hintergrund konnte ich mir nicht aussuchen 🙂 Der war halt einfach da… das bissl schwarz drum rum, das ist meine Schuld 🙂

  9. Da hast du Recht mit dem Hintergrund aber würde man hinten einen Zaun oder gar Gitterstäbe sehen würde das Foto nicht so gut funktionieren.

    Lg,
    Rewolve44

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked *.