Sony Center Berlin #1

Sony Center Berlin #1

Ich habe mich im letzten dreiviertel Jahr doch wohl sehr rar hier im Blog gemacht. Ich hoffe ich kann mich mal wieder etwas mehr aufraffen und ein paar Bilder und Beiträge schreiben. Fotos habe ich ja doch so einige im letzten Jahr gemacht, allerdings fehlt mir a) die Zeit und b) wenn Zeit ist die Lust daran hier etwas zu schreiben. Ich bin seit Anfang des Jahres in einem neuen Job, der mich doch stark fordert, so dass die Zeit neben den alltäglichen Dingen knapp geworden ist. So sei es denn wie es ist – es wird auch wieder werden.

Also fange ich heute mal an einen neuen Post mit Bildern zu machen. Vor ein paar Wochen waren wir spontan ein langes Wochenende in Berlin. Hier möchte ich als erstes mal ein paar feine Bilder vom Sony Center am Potsdamer Platz zeigen. Jedem ist das Gebäude wohl bekannt. Hier ein paar Fotos.

[nggallery id=78]

/*the content in the_excerpt umwandeln, wenn keine bilder im archiv angezeigt werden sollen*/

26IDreizehn: 18 – Architektur

26IDreizehn: 18 - Architektur

Thema 18 im Projekt 26|Dreizehn heißt  „Architektur“.

Das Thema dieser beiden Wochen ist  „Archtiketur“. Das Thema Architektur ist toll. Ich mag das zumindest. In Ulm gibt es so einiges was man da fotografieren kann. Das Münster hab ich jetzt schon zu genüge in anderen Projekten fotografiert. Wenn man an Architektur denkt – ich zumindest – denke ich nicht unbedingt an Gebäude aus anderen Epochen (Gotik, Klassizismus). Mir schwirren da immer moderne puristische Gebäude im Kopf herum. Ja gerade den Bauhaus Stil mag ich (gegründet 1919 von Walter Gropius) -diese klaren Strukturen und Linien. Gut 1919 ist auch nicht erst ein paar Tage her, aber durch diese zeitlose Schlichtheit ist es auch in 100 Jahren noch modern.

Für das Thema habe ich mich für das Ulmer Stadthaus als Fotografie entschieden. Es wurde von dem New Yorker Architekten Richard Meier entworfen. Allerdings muss ich sagen, dass mir genau dieses Gebäude gar nicht gefällt. Ich mag moderne Gebäude, aber dieses verschandelt den ganzen Münsterplatz. Ich weiß nicht was die Stadt-Väter und  der NY Architekt sich dabei gedacht haben? Ich bin ja der Meinung das sich Moderne und klassische bzw. alte Dinge/Gebäude und Gegenstände wunderbar kombinieren lassen, aber der Versuch die Gebäude in Einklang bei der Wahrnehmung zu bringen ist aus meiner Sicht kläglich gescheitert. Punkt – meine persönliche Meinung – 6 setzen.

Schaut auch mal bei flickr und den Fotobloggern in diesem Projekt vorbei vorbei. Links zu den Seiten:

/*the content in the_excerpt umwandeln, wenn keine bilder im archiv angezeigt werden sollen*/

Das Goetheanum in Dornach (CH)

Das Goetheanum in Dornach (CH)

 

An dem Tag an dem wir in Dornach waren, war echt mieses Wetter. Nebelig, trüb und grau.    Die Bilder haben keine schönen Farben, aber das Gebäude ist schon toll. Wer näheres wissen will kann gerne mal im Wikipedia nachlesen. Die Informationen doppelt schreiben muss ja nicht unbedingt sein:

Das Goetheanum ist ein Gebäude in Dornach, rund zehn Kilometer südlich von Basel. Es dient als Sitz und Tagungsort der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft und der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft, vor allem aber als Festspielhaus und Theaterbau. Nachdem in der Nacht zum 1. Januar 1923 das erste Goetheanum, benannt nach Johann Wolfgang von Goethe, durch Brandstiftung zerstört worden war, wurde 1928 der Nachfolgebau eröffnet. Beide Entwürfe stammen von dem Esoteriker und Philosophen Rudolf Steiner. Bei dem monumentalen Sichtbetonbau mit weit gespanntem Dach gehört der weitestgehende Verzicht auf rechte Winkel zum Identitätsmerkmal der anthroposophischen Architektur. Das stilistisch oft dem Expressionismus zugerechnete monolithischorganische Bauwerk wirkt skulptural geformt und sollte nach Steiners Vorstellung „das Wesen organischen Gestaltens“ zum Ausdruck bringen.[1] Zusammen mit anderen stilistisch ähnlichen Bauten in der näheren Umgebung bildet das seit 1993[2] unter Denkmalschutz stehende Goetheanum ein Ensemble, das zu den Kulturgütern von nationaler Bedeutung im Kanton Solothurn zählt . Als grundlegendes bauliches Vorbild hat das Goetheanum zudem Impulse für die gesamte anthroposophische Architektur gegeben, zu denen beispielsweise die Gebäude vieler Waldorfschulen zählen.

(Quelle Wikipedia)

Weiteres hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Goetheanum

 

 

/*the content in the_excerpt umwandeln, wenn keine bilder im archiv angezeigt werden sollen*/