Elevador de Santa Justa – Lissabon 2012

Elevador de Santa Justa - Lissabon 2012

Der Elevador de Santa Justa, auch Elevador do Carmo genannt, ist ein Personenaufzug, der im Stadtzentrum von Lissabon den Stadtteil Baixa mit dem höhergelegenen Stadtteil Chiado verbindet. Errichtet wurde die markante Stahlkonstruktion im Jahre 1902 nach Plänen des Ingenieurs Raoul Mesnier de Ponsard. Der ursprüngliche Antrieb war eine Dampfmaschine, diese wurde jedoch 1907 durch Elektromotoren ersetzt.

Der Aufzug ist 45 m hoch und hat zwei original mit Holz dekorierte und mit Glasscheiben und Messingbeschlägen ausgestattete Kabinen, die je 24 Personen fassen. Ein Stockwerk über dem oberen Ausgang sind die zwei originalen Liftmaschinen im Betrieb zu sehen. Nochmals ein Stockwerk darüber ist ein Café mit spektakulärer Aussicht über die Stadt: Baixa, Chiado, Castelo de São Jorge.

Langjährige Bauarbeiten am oberen Ausgang machten ein Verlassen des Elevadors zum Largo do Carmo hin lange unmöglich, und er wurde in dieser Zeit nur als Aussichtsplattform genutzt. Seit der Wiedereröffnung des Verbindungssteges im Dezember 2005 kann er wieder im ursprünglichen Sinn benutzt werden.

(Wiki Quelle)

/*the content in the_excerpt umwandeln, wenn keine bilder im archiv angezeigt werden sollen*/

Monochromatischer Mittwoch – 14 – KW41

Monochromatischer Mittwoch - 14 - KW41

Heute die Bilder der KW41. Schaut euch die Bilder an. Letzte Woche habe ich es leider nicht geschafft einen Post vorzubereiten.  Daher diese Woche mit neuen Elan. Wir haben einen neuen Mitstreiter. Jürgen Adler hat sich entschlossen mit zu machen. Es freut mich. Schaut auch mal auf seiner Seite vorbei. Bei allen anderen aber auch und schreibt fleissig Kommentare.

Zu meinem Bild:
Der Elevador de Santa Justa, auch Elevador do Carmo genannt, ist ein Personenaufzug, der im Stadtzentrum von Lissabon den Stadtteil Baixa mit dem höhergelegenen Stadtteil Chiado verbindet. Errichtet wurde die markante Stahlkonstruktion im Jahre 1902 nach Plänen des Ingenieurs Raoul Mesnier de Ponsard. Der ursprüngliche Antrieb war eine Dampfmaschine, diese wurde jedoch 1907 durch Elektromotoren ersetzt.
Der Aufzug ist 45 m hoch und hat zwei original mit Holz dekorierte und mit Glasscheiben und Messingbeschlägen ausgestattete Kabinen, die je 24 Personen fassen. Ein Stockwerk über dem oberen Ausgang sind die zwei originalen Liftmaschinen im Betrieb zu sehen. Nochmals ein Stockwerk darüber ist ein Café mit spektakulärer Aussicht über die Stadt: Baixa, Chiado, Castelo de São Jorge.
Langjährige Bauarbeiten am oberen Ausgang machten ein Verlassen des Elevadors zum Largo do Carmo hin lange unmöglich, und er wurde in dieser Zeit nur als Aussichtsplattform genutzt. Seit der Wiedereröffnung des Verbindungssteges im Dezember 2005 kann er wieder im ursprünglichen Sinn benutzt werden.
(Quelle: Artikel Wikipedia)

Wenn ihr die einzelnen Bilder der jeweiligen Teilnehmer anschauen wollt, dann geht auf die Teilnehmer Seite:

Teilnehmer Seite: http://blog.j-re.de/?page_id=1748

Hier die Bilder der KW41 ( flickr)

[flickr-gallery mode=“search“ tags=“KW41″ group_id=“1966424@N25″]

Hier die Bilder der Teilnehmer die nicht Flickern wollen:

Wenn ihr noch teilnehmen wollt, dann bitte auf dieser Seite anmelden. Einstieg ist jederzeit möglich:

http://blog.j-re.de/?page_id=1659

Themen und Beschreibung hier:

http://blog.j-re.de/?page_id=1659

/*the content in the_excerpt umwandeln, wenn keine bilder im archiv angezeigt werden sollen*/

Praça do Comércio

Praça do Comércio

[panorama url=“http://www.j-re.de/blog2/wp-content/uploads/2012/10/20120905-001-unbenannt_2.jpg“ width=“1917″ height=“400″ alt=“Praca do comercio“]

Vorab ein paar Worte von mir selber. Ich habe diese Aufnahme an einem herrlichen Tag in Lissabon gemacht. 35 Grad. Die Aufnahme habe ich im manuellen Modus freihand geschossen. Das Panorama besteht aus 32 Einzelaufnahmen mit einer Blende von f11 und 1/100 Verschlusszeit bei einer Brennweite von 24mm. Ich habe dabei versucht das Bild so symmetrisch wie möglich aufzubauen.

Im folgenden ein Auszug aus dem Wikipedia Artikel für den oben gezeigten Platz. (mehr …)

/*the content in the_excerpt umwandeln, wenn keine bilder im archiv angezeigt werden sollen*/

Monochromatischer Mittwoch – 10 – KW37 (Ein Urlaubsbild)

Monochromatischer Mittwoch - 10 - KW37 (Ein Urlaubsbild)

Diesmal mit etwas Verspätung die Bilder der KW37. Schaut euch die Bilder an. Es gab ein Thema: „Ein Bild aus dem Urlaub“. Man konnte, musste aber nicht. Besucht die Seiten der Fotofreunde und gebt fleissig Kommentare ab. Wir freuen uns darüber.

Auch dieses Foto wurde von mir in Lissabon aufgenommen. Es zeigt ein Bild der berühmten Strassenbahn Linie 28 in Lissabon. Es ist ein absolutes Highlight mit dieser zu fahren.

Auszug aus dem Wikipedia:

Die Linie 28 – das „E“ für „Eléctrico“ bzw. „Elétrico“ wurde wie bei allen anderen Lissabonner Straßenbahnlinien erst im Jahr 1994 Bestandteil der Linienbezeichnung – wurde im Jahr 1928 eingeführt. Sie führte vom Rossio zurPraça da Estrela und umfasste damit nur die westliche Hälfte der heutigen Strecke. Während der Abschnitt zwischen Rossio und Praça Luís de Camões neu erbaut und am 19. Februar 1928 eröffnet wurde, nutzte die Linie weiter westlich eine schon länger bestehende Strecke.[5] Ursprünglich verkehrte auf diesem Abschnitt zwischen Chiado und Estrela seit 1890 eine Kabelstraßenbahn, die 1914 nach Übernahme durch Carris in eine normale elektrische Straßenbahn umgebaut worden war.[6] Die Verlängerung von der Praça da Estrela zum Friedhof Prazeres erfolgte 1936. Als Verstärkungslinie wurde zeitweise die Linie 28B zwischen Estrela und dem Largo da Graçaeingerichtet. Ab 1973 entfiel der Streckenabschnitt zwischen Rossio und Rua da Conceição, der zuvor bereits seit 1961 nur noch abends und an Sonntagen bedient wurde.[7] Dafür wurde der Startpunkt der Linie wesentlich weiter nach Osten zum bisherigen Endpunkt der Verstärkerlinie 28B an den Largo da Graça im gleichnamigen Stadtteil Graça verlegt. Auf diese Weise war nun ohne Umsteigen die Fahrt von der Alfama nach Lapa möglich und somit die gesamte Lissabonner Altstadt mit einer durchgehenden Straßenbahnlinie in Ost-West-Richtung zu durchfahren. Die Verstärkerlinie 28B verkehrte fortan zwischen Martim Moniz und Rua Conceição. Die Verstärkerlinie 28A verkehrte zwischen Rua Conceição und Prazeres.[8] In ihrer Gesamtheit entsprach diese Strecke bereits der jetzigen Linie 28E, jedoch mit Umstieg in der Rua Conceição.

oder hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Linie_28E_der_Stra%C3%9Fenbahn_Lissabon

Wenn ihr die einzelnen Bilder der jeweiligen Teilnehmer anschauen wollt, dann geht auf die Teilnehmer Seite:

Teilnehmer Seite: http://blog.j-re.de/?page_id=1748

Hier die Bilder der KW37 ( flickr)

[flickr-gallery mode=“search“ tags=“KW37″ group_id=“1966424@N25″]

Hier die Bilder der Teilnehmer die nicht Flickern wollen:

Wenn ihr noch teilnehmen wollt, dann bitte auf dieser Seite anmelden. Einstieg ist jederzeit möglich:

http://blog.j-re.de/?page_id=1659

Themen und Beschreibung hier:

http://blog.j-re.de/?page_id=1659

Ankündigung: Im September wird es Themen geben:

  • KW36 (von 29.08.2012 bis 04.09.2012) – Ein Bild mit Tonung – egal welche Farbe
  • KW37 (von 05.09.2012 bis 11.09.2012) – Ein Urlaubsbild
  • KW38 (von 12.09.2012 bis 18.09.2012) – Ein Bild mit Wasser drauf egal wie
  • KW39 (von 20.09.2012 bis 25.09.2012) – Ein Detail
/*the content in the_excerpt umwandeln, wenn keine bilder im archiv angezeigt werden sollen*/

Monochromatischer Mittwoch – 09 – KW36 ( Ein Bild mit Tonung)

Monochromatischer Mittwoch - 09 - KW36 ( Ein Bild mit Tonung)

Diesmal mit etwas Verspätung die Bilder der KW36. Es gab ein Thema: „Ein Bild mit Tonung“. Man konnte, musste aber nicht tönen. Schaut euch die Bilder an. Besucht die Seiten der Fotofreunde und gebt fleissig Kommentare ab. Wir freuen uns darüber. So noch ein paar Worte zu meinen Bild dort oben. Es zeigt die Büste von „Frédéric Chopin“. Die Büste wurde in Lissabon anlässlich des Festivals vom  16. bis 19. Juni: „Festival Chopin“ dort aufgestellt. Allerdings kenne ich bislang keine anderen Verbindungen von Chopin zu Lissabon, daher kann ich dazu nicht viel sagen. Wenn ihr die einzelnen Bilder der jeweiligen Teilnehmer anschauen wollt, dann geht auf die Teilnehmer Seite: Teilnehmer Seite: http://blog.j-re.de/?page_id=1748

Hier die Bilder der KW36 ( flickr)

[flickr-gallery mode=“search“ tags=“KW36″ group_id=“1966424@N25″]

Hier die Bilder der Teilnehmer die nicht Flickern wollen:

Wenn ihr noch teilnehmen wollt, dann bitte auf dieser Seite anmelden. Einstieg ist jederzeit möglich: http://blog.j-re.de/?page_id=1659 Themen und Beschreibung hier: http://blog.j-re.de/?page_id=1659Ankündigung: Im September wird es Themen geben:

  • KW36 (von 29.08.2012 bis 04.09.2012) – Ein Bild mit Tonung – egal welche Farbe
  • KW37 (von 05.09.2012 bis 11.09.2012) – Ein Urlaubsbild
  • KW38 (von 12.09.2012 bis 18.09.2012) – Ein Bild mit Wasser drauf egal wie
  • KW49 (von 20.09.2012 bis 25.09.2012) – Ein Detail
/*the content in the_excerpt umwandeln, wenn keine bilder im archiv angezeigt werden sollen*/

I am back – Lissabon Panorama 01

I am back - Lissabon Panorama 01

I am back. Möchte  mich mit diesem Panorama mal eben aus dem Urlaub zurück melden. Ich habe in den nächsten Tagen noch so einiges nach zu holen. Es stehen noch verschiedene Projekte an für die es gilt Bilder einzupflegen und zu erstellen. Es fehlen Bilder für „Andys“ Projekt: 12 Monate – 1 Stadt. Es fehlen Bilder für „Czoczo“ neues Projekt: Kollagen der eigenen Stadt. Weiterhin fehlen noch mindestens 2 Bilder für das Projekt von Frau Holle Fototwister. Auch mein eigenes Projekt ist die letzten beiden Wochen zu kurz gekommen. Hier werden natürlich die Artikel nachträglich erscheinen. Ich freue mich schon darauf, allerdings weiß ich noch nicht wie schnell ich dies schaffen werde.

Noch ein Wort zu dem Foto: Das Foto wurde vom „Castelo de Sao Jorge“ in Lissabon aufgenommen. Von dort aus hat man einen herrlichen Blick über Lissabon. Für das Castelo zahlt man ca. 7€ Eintritt. Es lohnt sich aber in jedem Fall und ist eigentlich die erste Anlaufstelle für Touristen in Lissabon. Wir haben uns 1.5 Stunden dort oben aufgehalten. Es ist sehr groß und man kann sehr viel sehen. Da wir Lissabon „per pedes“ erkundet hatten, haben wir dort die erste größere Pause eingelegt. In den folgenden Wochen wird es noch mehr von Lissabon und der Algarve zu sehen geben.

Wer das Foto etwas größer sehen möchte kann es auch bei Flickr anschauen:

Lissabon_Panorama01_ps_sm4

/*the content in the_excerpt umwandeln, wenn keine bilder im archiv angezeigt werden sollen*/